Home

 

HOME

STUTEN

HENGSTE

NACHWUCHS

HALTUNG

RASSEN

AKTIVITÄTEN

LINKS

IMPRESSUM

 Made by akidee.de
RASSEN
» Allgemeine Informationen zu Eselrassen | American Mammoth Jackstock | Amiata Esel | Andalusischer Riesenesel | Asinara Esel | Baudet du Poitou | Bourbonen Esel | Cotentin Esel | Deutscher Esel | Grand Noir du Berry | Halbesel | Jumento Nordestino | Jumento Pêga | Katalanischer Riesenesel | Majorero | Mallorquina | Martina Franca Esel | Maultier und Maulesel | Miranda Esel | Normand Esel | Pantesco Esel | Pralag Esel | Provence Esel | Pyrenäen Esel | Ragusano Esel | Romagnolo Esel | Sardischer Esel | Thüringer Waldesel | Viterbese Esel | Wallonen Esel | Weisser Barockesel | Zamorano-Leonés |

 
 


Rasse: Âne Normand
Zuchtorganisiation/Quelle: Association de l`Âne Normand
Association de l`Âne Normand Herkunftsland: Frankreich
Region: Normandie
Farbe: dunkelbraun mit Aalstrich und Schulterkreuz
Größe Hengste: 1,10 m - 1,25m
Größe Stuten: 1,10m - 1,25m
Standard: Orginaltext - siehe unten
Historie: Durch milde Temperaturen und viel Niederschlag war und ist die
Normandie eine der größten milchproduzierenden Regionen Frankreichs.
Der Ane Normand war früher das Transportmittel für die Milch in dieser Region.
Noch Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts beluden die Bauern ihre Esel mit
Milchkannen, um sie von den Weiden zu transportieren.
Dabei trugen die Tiere meist eine Last die genauso schwer war, wie sie selbst. (ca 180kg)
Der Esel war König.
Besonderheiten: Offizielle Erhaltungsbemühungen seit 1997.
Der Âne Normad hat das gleiche Verbreitungsgbiet
wie der Âne Contentin.(Cotentinesel)
 
Heute findet der Normandesel seine neuen Aufgaben als Freizeitesel. Besonders als Pack- Kutschesel soll er sich eignen. Daher wird bei der Zuchauswahl auf einen starken Rücken mit kräftiger Hinterhand, auf gerade Beine und gute Bemuskelung geachtet.

Aktuell: 2011 gab es ca 24 aktive Hengste, 197 Zuchstuten und 55 Fohlen.


Auszug aus der
Haras National - Association de l'Âne Normand

 
Standard
 

Taille: 1,10m à 1,25m au garrot à 4 ans (mâles et femelles)

Robe: obligatoirement bai ou bai foncé avec bande cruciale, raie de mulet, avec ou sans zébrures sur les membres. Les robes grisese ne sont pas admises.

Queue: indentique à la robe.

Ventre: gris blanc, incluant l'ars, l'aine et l'intérieur des cuisses.

Orielles: il est souhaitable que l'interieur des orielles soit plus claire que la robe.

Bout du nez: de nuance noir ou gris foncé.

Membres: solides, aux aplombs affirmés et aux articulations fortes.

Encolure: forte et épaisse à crinière droite ou tombante.

Tête: rectiligne, bien attachée sur l'encolure, de la couleur de la robe jusqu'à mi chanfrein et de couleur gris-blanc en dessous.

Portrail: ouvert. - Arrière-main: solide.

Oeil: vif, portant lunettes gris-blanc, parfois
cerné de roux, arcades bien marquées.

Quelle: www.haras-nationaux.fr

und

www.ane-normand.fr
 

 

hier geht es zu einigen Fotos von unserem Urlaub in der Normandie:
Normandie 2011